Zum Tag des Kaffees 2015

Project image: 

10 Kaffeehäuser - 20 Kulturinsitute & Botschaften
Bereits zum vierten Mal ist EUNIC AUSTRIA stolzer Mitveranstalter der literarischen Abende in Wiener Kaffeehäusern, heuer allerdings in neuem Glanz! Diesmal haben Sie eine Möglichkeit am jeden Abend von 28. 9. bis 2. 10. 2015 dabei sein! Keine Anmeldung ist nötig - kommen Sie einfach vorbei, um die literarische Atmosphäre mit einer musikalischer Umrahmung zu genießen.

Die Lesungen finden an fünf Abenden statt, jeweils in zwei Kaffeehäusern und mit zwei Länderpaaren. Statt Prosa wird Poesie aus Europa von bekannten SchauspielerInnen vorgestellt und erstmals werden die Abende musikalisch umrahmt. Es sind neue Kaffeehäuser dabei, die kulinarische Kostproben aus den Gastländern zubereiten.

Eine europäische Melange
Das Wiener Kaffeehaus: Ort des Gesprächs, damals wie heute. Hier wurde Literaturgeschichte geschrieben. Peter Altenberg, Robert Musil oder Arthur Schnitzler liebten das Kaffeehaus als Inspiration. Untrennbar mit dem Wiener Kaffeehaus ist auch die Wiener Melange verbunden. Und wie der Kaffee-Klassiker eine wunderbare Mischung ist, ist es das Kaffeehaus selbst auch. Mit seiner Melange an Gästen, Stimmen, Gerüchen. So wie auch Europa eine schöne Melange ist. Vielfalt. Inspiration. Zusammengehörigkeit. Auf Initiative des Kulturnetzwerkes EUNIC ist in den letzten Jahren ein wunderbares Projekt gelungen, das Europa und Wien - Literatur und die Wiener Kaffeehäuser - zusammenführt. Viele Wiener Kaffeehäuser laden auch heuer - diesmal untermalt mit Musik - wieder zum Tag des Kaffees zu Lesungen europäischer Literatur ein. Ich wünsche spannende Stunden bei der EUNIC – Woche der Poesie 2015!
KommR Berndt Querfeld, Cafetier
Obmann Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser
Wirtschaftskammer Wien

Wann, wo und wer...

28. September um 19 Uhr Dorothee Hartinger im Café Museum (Botschaft von Schweden & Balassi Institut - Collegium Hungaricum)

28. September um 19 Uhr Karin Lischka im Café Diglas (Botschaft von Norwegen & Slowakisches Institut)

29. September um 19 Uhr Mercedes Echerer im Café Central (Rumänisches Kulturinstitut & Tschechisches Zentrum)

29. September um 19 Uhr Nicole Beutler im Café Schwarzenberg (Schweizerische Botschaft & Instituto Cervantes)

30. September um 19 Uhr Philipp Kaplan im Café Korb (Polnisches Institut & Botschaft der Ukraine)

30. September um 19 Uhr Karin Lischka im Café Westend (Delegation von Flandern & Botschaft des Königreiches der Niederlande)

1. Oktober um 19 Uhr Robert Reinagl im Café Griensteidl (Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres & Botschaft von Georgien)

1. Oktober um 19 Uhr Tamara Ivaniš im Café Landtmann (Kroatische Botschaft & Slowenisches Kulturinformationszentrum SKICA)

2. Oktober um 19 Uhr Chris Pichler im Café Sperl (Botschaft der Portugiesischen Republik & Russisches Kulturinstitut)

2. Oktober um 19 Uhr Thomas Groß im Café/Restaurant Bellaria (Bulgarisches Institut "Haus Wittgenstein" & Institut français d'Autriche)

Programmheft zum Herunterladen hier.

2